Montag, 10. Juli 2017

Aus dem Nähkästchen plaudern...


... würde ich, wenn ich eins hätte und wenn ich mit Nadel und Faden lieber umgehen würde als mit Schere und Papier. So kann ich lediglich aus den bunten Pappkartons plaudern, in denen ich mein Figurentheater, das Zubehör und den Bastelkram aufbewahre.

Aktuell arbeite ich nämlich an drei (!) Theaterstücken parallel und greife dafür auf meinen umfangreichen Fundus der letzten sieben, acht Jahre zurück.

Unglaublich, was ich seitdem schon alles geschrieben, gezeichnet, gebaut, aufgeführt... und in der Zwischenzeit komplett vergessen habe!

Zur Inspiration genügt es mir gerade, diesen Blog von hinten nach vorn durchzustöbern und dabei auf Szenen und Figuren zu stoßen, die ich buchstäblich nicht mehr auf dem Schirm hatte.

Bei einigen geht sofort ein Licht in meiner Denkfabrik an und darum wird der Installateur (im Bild links oben zu sehen), der seinerzeit für das Jubiläum in Waldperlach die ersten, neumodischen Wasserclosetts eingebaut hatte, vermutlich im neu inszenierten Weltraumstück zum Einsatz kommen.

Sommer 2012: Historischer Bilderbogen 100 Jahre Waldperlach

Ja natürlich ist da was mit dem Lokus nicht in Ordnung...!

Betty Brunner und der Kameramann Schorsch, die 2014 über die Feierlichkeiten in Hohenbrunn berichtet haben, werden bei einem Theaterstück zum Thema "Ehrenamt" wieder antreten und eine Reportage machen.
Und da ich mittlerweile einen recht passablen Tierpark (inkl. Dinosaurier und Fabelwesen) habe, weiß ich auch schon ungefähr, wie das dritte Stück aussehen wird. Das wird das schwierigste, weil es sehr einfach werden soll...

Ich erstatte Bericht, wie die Sachen sich entwickeln und wie sich die "alten" Figuren in die "neuen" Stücke einfügen. In der Zwischenzeit empfehle ich interessierten Besuchern ebenfalls einen Rückklickblick in diesem Blog.

Da gibt's Sachen, die gibt's gar nicht!